Dienstag, 22. Mai 2007

18x5 min. für die vfls / #7: kay-sölve richter

"90 Minuten für die VfLs“ - das ist eine einzigartige Fußball-Literaturaktion exklusiv im VfLog. Wir haben 18 Autoren, die uns sympathisch sind, gebeten, sich fünf Minuten Zeit für uns zu nehmen. Die Aufgabe war ganz einfach: Die Teilnehmer sollten sich hinsetzen, auf die Uhr schauen, kurz nachdenken und los geht's: Auf's Papier kommt eine Assoziation, eine Erinnerung, eine Anekdote, irgendein Gedanken – kurz: irgend etwas – zum Thema Fußball, VfL, Gladbach und/oder Osnabrück. Wenn das Ergebnis auch nur ein Satz ist, ein Fragment, voller Tippfehler – egal! Auf dem Fußballfeld ist es ja genauso: Man hat fünf Minuten den Ball, und der kann auch mal ins Aus rollen.

Heute schreibt uns Kay-Sölve Richter, bekanntermaßen ein Idol unserer tristen Morgende.

Lieber Herr Zierold,

vielen Dank erstmal für Ihren netten Brief. Ich helfe Ihnen natürlich gerne bei Ihrem Projekt.

Und während der fünf Minuten Nachdenkzeit habe ich überlegt, was ich überhaupt über Fußball alles schon weiß, und welche Begriffe ich eindeutig zuordnen kann.

Und hier ist das Ergebnis:

Abseits, das; Ort, an dem sich während des Fußballspiels die Frauen aufhalten sollten.

Abseitsfalle, die; wenn der Mann die Frau fragt, was ein Abseits ist, um ihr zu zeigen, dass sie keine Ahnung hat.

Grätsche, die; Abk. für: (à) Grätsche-Frage: "Für wen bissn du?"

Bundestrainer, die; im Plural zu verwenden, da es allein in Deutschland ca. 80 Millionen davon gibt.

Eckfahne, die; hat man nach der Siegesfeier in der Kneipe um die Ecke

Herzliche Grüße
Kay-Sölve Richter

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Zum Gääähhnnnen, Frau Richter

Anonym hat gesagt…

Hehe, feiner Humor und gut beobachtet... Passt zu ihr!