Freitag, 22. Juli 2005

sag zum abschied leise servus

Es ist nicht lange her, da lief Uwe Kamps noch einmal im Dress der Borussia auf und sagte offiziell Tschüss. Dabei ist er jeden Samstag mit den Fohlen unterwegs, als Torwarttrainer. Gottseidank!

Heute abend läuft Stefan Effenberg noch einmal im grünen Trikot auf und sagt offiziell Tschüss. Dabei hat er eigentlich seit Jahren nichts mehr mit Gladbach zu tun gehabt. Gottseidank!

Der Borussiapark wird zur Abschiedsarena, zum Pfürti-Park. Das ist eigentlich ganz schön so. Lustige Spielchen, Wiedersehen mit alten Bekannten – wer will da etwas dagegen haben? Wir nicht. Und deswegen sammeln wir ab sofort Vorschläge für das nächste Abschiedsspiel. Denn den Rhythmus von einem Abschiedsspiel alle vier Monate wollen wir gerne beibehalten. 22. März, 22. Juli – das nächste setzen wir also für den 22. November an. Nur, wen verabschieden wir? Patrick Andersson, als Helden alter Tage? Igor Demo, unehrenhaft mit einem Spiel gegen die F-Jugend von TuS Neuhaus? Wir erwarten Eure Vorschläge und Wünsche. Einfach hier per Kommentar oder per e-mail an undtschuess@vflog.de.

1 Kommentar:

markus hat gesagt…

Hab grad mal in Google Earth den Borussiapark gesucht. Leider ist Google da noch etwas hinterher und die Sat-Bilder ziemlich beschissen. Hies die Strasse "Am Borussiapark" also ehemals "Lady-
Ada-Lovelace-Strasse"? Die drei Kinder gebar, eine unglueckliche Ehe fuehrte, auf Pferde wettete und kraeftig durch die Gegend voegelte.

Bei der Allianz-Arena klappt es aber schon ganz gut.