Mittwoch, 24. August 2005

tor des jahres #1

Alles hat man schon gesehen, meist mehrfach: Fallrückzieher in den Winkel, 30-Meter-Hammer wie ein Strich direkt in den Knick, Heber über den Torwart aus dem Mittelkreis, Madjer mit der Hacke und Piplica mit dem eigenen Kopf.

So etwas wie Sonntag in Osnabrück jedoch gab es bisher nicht: Dave de Jong hat wie selbstverständlich ein Jahrhunderttor geschossen, das konkurrenzlos zum Tor des Jahres gewählt werden wird. Der VfLog beginnt diese Wahl deshalb schon heute.
De Jongs schier unglaubliches Tor war der 2:2-Ausgleichstreffer im Pokalspiel gegen Fürth.

Kommentare:

Paul hat gesagt…

Was ist das?

Stefan hat gesagt…

Wie schon gesagt - schönes Tor, aber so etwas gab es doch schon mal. Zumindest so etwas ähnliches. Ronald Koeman hat das früher sehr gerne vom Elfmeterpunkt aus gemacht. Zugegeben, nicht ganz so gewagt wie aus dem Spiel heraus, aber auch nicht schlecht.
Tor des Jahres wird natürlich trotzdem irgendwas von Podolski. :-)

Tim hat gesagt…

Zu Paul:
Was ist was? Ein Tor? Ein Tor des Jahres? Ein Pokalspiel? Ein Blog? Bitte präzisiere Deine Frage, vielleicht kann Dir geholfen werden...

Zu Stefan:
Das Tor war schön? Schön ist die Sonne, schön sind kurze Röcke und lange Beine, schön ist eine Rückzahlung vom Finanzamt. Das Tor aber war sensationell! Und dass hier anerkennende Worte für den zusammen mit Hans van Breukelen und Frank Rijkaard unsympathischsten Spieler der holländischen Fußballgeschichte (Ronald "Ich wisch mir mal den Arsch mit Olaf Thons Trikot ab" Koeman) gefunden werden, kann ich auch nicht gutheißen.
Ist alles nicht böse gemeint, aber lass es uns mit Poldi so halten: Lukas schießt uns zum WM-Titel , de Jong schießt das Tor des Jahres! Das wäre doch ein akzeptabler Kompromiss, oder?

Stefan hat gesagt…

Hallo Tim,
auch kurze Röcke und lange Beine können sensationell sein, nicht nur schön. Insofern kann ein sensationelles Tor auch schon mal ein schönes Tor sein. q.e.d.
Was Koemans Sympathiewerte angeht, gebe ich Dir absolut recht, würde ihn persönlich sogar noch etwas unterhalb von Rikjard und van Breukelen ansiedeln. Aber auch böse Menschen schießen schöne Tore. Manchmal sogar sensationelle.
Dem Kompromiss stimme ich mal zu, weil de Jongs Tor eh mit ziemlicher Sicherheit Tor des Jahres wird.
Aber das ist das schöne am Fußball: Mann kann sich sogar streiten, wenn man einer Meinung ist.