Montag, 19. April 2010

tendenz steigend

Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist klar: Das nächste Auswärtsspiel in Dortmund wird der VfL 2:1 gewinnen. Alles andere wäre statistisch unwahrscheinlich. Nach dem 2:3 in Aue Sandhausen und dem 2:2 in Regensburg muss - das dürften schon Kleinkinder durchschauen - das 2:1 folgen, natürlich wieder nach 2:0-Führung. [Und weil es Fußballspielern immer mehr Spaß macht zu gewinnen, wenn viele Fans dabei sind, sei den Jungs verziehen, dass sie im fernen Aue und Regensburg die Punkte liegen ließen.
Sicher, sie hätten am Ende auch alle drei Spiele gewonnen haben können, aber das wäre dann doch arg vermessen gewesen: Der VfL ist so wenig wie alle anderen Teams in dieser dritten Liga eine dominierende Mannschaft.
Aber sei's drum: Wenn es denn so käme, das die Festung Westfalenstadion genommen wird, dann wäre doch alles gut und ein Saisonfinale nicht mehr zu verhindern, mit dem vor einem Dreivierteljahr nicht im entferntesten zu rechnen war: Der VfL könnte zwei Spieltage vor Schluss immer noch direkt wieder aufsteigen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

"Nach dem 2:3 in Aue und dem 2:2 in Regensburg ... " ????

Lieben Gruss!

Maik hat gesagt…

Natürlich handelt es sich um das 2:3 in Sandhausen. Aber Aue? War da was? Wir können uns an kein Spiel in diesem Jahr erinnern.