Freitag, 7. September 2007

der immer gleiche gegner

Bevor die Wochen der gemeinsamen Gegner beginnen, ist zunächst eine Pause. Nationalmannschaft. Dies nutzt man in Gladbach für ein Testspiel gegen Twente Enschede, einen Verein, den es allein dafür immer geben sollte, damit ihn kein Sportschaumoderator korrekt aussprechen kann (ähnlich wie Schajchtor Donezk, die selbst wir wahrscheinlich nicht einmal richtig schreiben können).

Aber vor allem in Gladbach bleibt es doch immer der gleiche, gleiche, gleiche Gegner. Die Übermacht der Erwartungen, die Last der Tradition (die ja auch beflügelnd sein könnte, wenn, ja wenn...), kurzum die eigene Psyche. Borussia kann in dieser Saison wie so oft vor allem an sich selbst scheitern und noch besteht keine Entwarnung, dass wir es diesmal nicht tun würden. Andererseits ist diese Sorge zu formulieren bereits Teil der potentiellen Abwärtsspirale, die Gladbach schon im vergangenen Jahr das Genick gebrochen hat. Deshalb nun genug davon, wir wollen einmal wieder auf Optimismus machen. Gladbach wird aufsteigen! Und damit endlich einmal den immer gleichen Gegner besiegen. Zum ersten Mal seit Jahren.

Kommentare:

steckschuss hat gesagt…

"Borussia kann in dieser Saison wie so oft vor allem an sich selbst scheitern und noch besteht keine Entwarnung, dass wir es diesmal nicht tun würden."

Ich würde auch dringendst vor einer Entwarnung warnen wollen. Ich sehe und nicht als Aufstiegskandidaten Nummer eins. Ich sehe uns hinter Mainz als einen von mindestens fünf ernsthaften und gleichberechtigten Aspiranten auf die Plätze 2 und 3 - und das kann man gar nicht oft genug wiederholen. Es ist quasi mein Mantra.
Der Abstieg war KEIN Betriebsunfall.
Der Abstieg war KEIN Betriebsunfall.
Der Abstieg war KEIN Betriebsunfall.
Der Abstieg war KEIN Betriebsunfall.
Der Abstieg war KEIN Betriebsunfall.
Der Abstieg war KEIN Betriebsunfall.
Der Abstieg war KEIN Betriebsunfall.
Der Abstieg war KEIN Betriebsunfall.

Er hatte seine Gründe. Deshalb ist der direkte Wiederaufsteig KEIN Automatismus. Ich sage nur: "Der Mythos gibt sich die Ehre" - Chemnitz reloaded galore...

Anonym hat gesagt…

Schajchtor Donezk ist natürlich völlig daneben ;-)

Shakhtar Donetsk oder Schachtar Donezk wären wohl angemessene Schreibweisen.