Montag, 16. Juni 2008

vfl sehen #3: kein grund zum hupen

Au! Dieser Lärm draußen. Autos, hupen, was soll das denn? Wir haben Österreich geschlagen, ist das denn ein Grund zu Stolz? Zum Feiern gar? So ein Unfug, zumal nach diesem dümmlichen Kick, der nur in den letzten zehn Minuten sehenswert ward, als endlich einmal ein VfLer auf den Platz gelassen wurde. Prompt hat er das 2:0 auf dem Fuß, im Übrigen mein Tipp für dieses Spiel, weil ich es ja doch nicht lassen kann.

Ach, hört doch endlich auf zu Hupen, ihr blöden, blöden Menschen, die ihr die Umwelt verpestet, die wir ja bekanntlich von unseren Kindern nur geusw.usf., lasst es sein. Setzt Euch auf Euer Fahrrad und klingelt ein wenig, wenn es gar nicht anders geht. Oder, noch besser, auf Euren Heimtrainer und summt meinetwegen leise die Nationalhymne. Und dann sprechen wir nach dem Portugalspiel noch einmal, ob einem mit dieser olilosen Mannschaft eher zum Hupen oder eher zum Schreien ist.

1 Kommentar:

Horst hat gesagt…

Die hupen für den VfL Herzberg, der mit einem 12:1 im Lokalderby gegen Vatan Herzberg den erneuten Aufstieg perfekt gemacht hat!