Dienstag, 3. Juni 2008

der erste neue

Uff. Kurz bevor die EM alles Scheinwerferlicht abziehen wird von den Niederungen der Bundesliga meldet Borussia Vollzug. Der erste Neuzugang für die kommende Saison ist da, und gleich ein internationaler Spieler, der mehr als attraktiv klingt:
Der Linksverteidiger Jean-Sébastien Jaurès wechselt ablösefrei von AJ Auxerre nach Gladbach und will dort seiner französischen Meisterschaft und zwei Pokalsiegen weitere Titel hinzufügen. Ach nein, er soll erst einmal einfach die Klasse erhalten. Dass er hierzu einen Beitrag leisten kann, dafür spricht einiges.

Für Jaurès spricht aber noch einiges mehr, so lehrt uns borussia.de: "Für den Charakter des Franzosen spricht unter anderem, dass er erst mit den Verantwortlichen von AJ sprechen wollte, ehe der Wechsel öffentlich gemacht wird." Wir sind schwer beeindruckt von soviel Anständigkeit (bitte à la Helmut Schmidt mit norddeutschem S-T zu sprechen/lesen) und wollen nun erst mit unserer französischen Patentante sprechen, bevor wir diesen Post veröffentlichen.

Alles in Ordnung. Also ab auf den Blog damit.

1 Kommentar:

Horst hat gesagt…

Falls Euch die EM zu langweilig und das Sommerloch zu tief ist, berichtet doch mal vom spannenden Aufstiegskampf des VfTabellenführers:

http://www.fussball.de/fussball/servlet/content/80?next=%2F0708%2F013%2F052%2F017%2F010669&tag=50001

Da ist noch nichts entschieden!