Mittwoch, 20. Februar 2008

es war einmal #19

Warum in die Ferne schweifen, fragt der Volksmund, wenn das gute liegt so nah. Er philosophiert aber auch über den Wald, der vor lauter Bäumen ungesehen bleibt. So ist schlussendlich einleuchtend, dass nun endgültig scheitert, was schon vor knapp drei Jahren, am 31. März 2005, eine grundsätzlich wunderbare Idee war. Jetzt wird alles anders, und ein geradezu romantisches Ansinnen löst sich in Luft aus. Erinnern wir uns ein letztes Mal.

Frei übersetzt nach Hanns Joachim Friedrichs erkennt man einen guten Journalisten bekanntlich daran, daß er sich nicht gemein macht mit einer Sache, es sei denn mit einer guten. Nachdem heute der erste VfLog-Leser über die Keywords "Alte Anzeigetafel" auf unsere Seite gefunden hat, ist es Zeit für ein Plädoyer.

Der Bökelberg ist mittlerweile eingeebnet, jedenfalls für das operative Geschäft Bundesliga. Was jedoch dageblieben ist, ist die alte und mindestens ehrwürdige VfL-Anzeigetafel, auf der bereits Namen wie Stefan Effenberg, Patrick Anderson, Hans-Jörg Criens oder Jörg Neun flimmerten. Wohin damit? Was ließe sich Anständiges damit anfangen?

Der lila-weiße VfL sucht schon seit gerauer Zeit nach einem entsprechenden Exponat für die Bremer Brücke. Abgesehen von einigen Spitzenspielen, bei denen provisorische Video-Leinwände zum Einsatz kamen, fehlt eine digitale Konstante, die über Spielstand, Aufstellungen und neueste Einkaufsempfehlungen aus dem Osnabrücker Land auf dem Laufenden hält. Gefühlsduselige manuelle Relikte wie in St. Pauli oder bei 1860 München möge man uns bitte ersparen.
Die C64-Variante vom Niederrhein könnte da gute Dienste leisten. Wie läsen sich die Namen Edgar Bernhardt, Addy-Waku Menga oder Wolfgang Schütte auf einer derart charmanten Oberfläche?

1 Kommentar:

Volker hat gesagt…

Euer Aufruf die Gladbacher Tafel auch für Osnabrücker zu öffnen in allen Ehren, aber - man höre und staune - der VfL Osnabrück hat nun endlich Einsicht gehabt und die alten Anzeigetafeln von der Alm, die im Sommer gekauft wurden, verschrottet und dafür nagelneue Tafeln gekauft, die bis zum 31.3.08 montiert werden sollen. So steht es zumindest in der Neuen Osnabrücker Zeitung: http://neue-oz.de/vfl_osnabrueck/berichte/contents/Anzeigentafeln.html
Ich hoffe diesmal klappt es auch endlich mit den Tafel, auch wenn ich vermutlich meinen angestammten Platz Süd-Ost räumen muss, wenn dort eine der Tafeln aufgehängt wird. Aber was tut man nicht alles für seinen VfL!

Gruß,
Volker