Samstag, 15. November 2008

hoeneß schimpft

Nach dem 2:2 der Bayern im Borussia Park hat Manager Uli Hoeneß sich in einer Wutrede (mal wieder!) an die Gladbach-Fans gewandt. "Das ist doch populistische Scheiße", reagierte Hoeneß empfindlich auf die jubelnden VfL-Fans, die sich über den überraschenden Punktgewinn freuten. Auf internationaler Ebene werfe das Ergebnis ein schändliches Licht auf den deutschen Fußball, "ein guter FC Bayern ist in der Welt Gold wert". Hoeneß weiter:

"Was glaubt ihr eigentlich, was wir das ganze Jahr machen, um für euch Fußball auf höchsten internationalen Niveau zu bieten? Euch und eure Borussia finanzieren doch wir, die wir jedes Jahr Champions League spielen und in Deutschland für reichlich Fernsehgelder sorgen. Warum glaubt ihr eigentlich, warum wir uns mit euch Amateurfußballern noch abgeben? Euer Bradley hat knapp drei Millionen Euro gekostet - das ist nicht mit ein paar Tausend Zuschauern bei euren Heimspielen zu finanzieren!
Was glaubt ihr, wer euch finanziert? Die Premiere-Abonnenten, denen wir das Geld aus der Tasche ziehen. Wenn es um Opfer geht, seid ihr gefordert und nicht wir! Es kann nicht sein, dass wir uns jahrelang den Arsch aufreißen und dann hier noch zwei Tore eingeschenkt bekommen. Wer glaubt ihr eigentlich, wer ihr seid? Dass ihr uns dafür kritisiert, dass wir uns dafür den Arsch aufreißen, euch diesen Bradley und den Alberman hinzustellen? Das könnt ihr alleine doch gar nicht refinanzieren. Hört auf zu erzählen, ohne uns ist alles besser. Dann ist gar nichts besser, eure Borussia wäre praktisch pleite. Ihr wollt nix geben und alles haben, aber kosten darf es nix - das ist unser Problem in diesem Land!"

1 Kommentar:

Herr Wieland hat gesagt…

Sehr schön :-)