Montag, 11. April 2011

trainerroulette #10

Die Frist läuft ab. Spätestens morgen muss der VfL einen neuen Trainer gefunden haben. Das verlangen die Liga-Regularien spätestens 15 Werktage nach einem Rauswurf. VfL-Manager Lothar Gans hatte deshalb tagelang Kandidat um Kandidat abgearbeitet, doch zuletzt war er aus dem Tritt gekommen. Im VfLog veröffentlichen wir exklusiv Gans' Originalnotizen.

Hatte nach dem famosen 2:2 in Karlsruhe meinen Geheimskribbel vernichtet. Unsere Neue Osnabrücker Vereinszeitung jubilierte schließlich: "Selten schimmerte eine Trainer-Handschrift so deutlich durch wie die von Enochs nach zwei Wochen als Chefcoach." Wozu da noch einen Neuen suchen? 'Weiter so! Der Ligaverband kann mich mal!', dachte ich.
Denn außer fußballerischem Geschick, taktischer Reife und individueller Cleverness hatte unsere Mannschaft ja alles aufgeboten, was sie hat. Der Trainerwechsel: Voll eingeschlagen! Die Nullnummer gegen Bielefeld konnte wirklich keiner ahnen. Doch nun müssen wir handeln. Die Scheißfrist läuft ab.
Ich brauche jetzt einen Trainer, nicht nur einen so genannten! Grübele schon den ganzen Tag, wer noch auf diesem Mistzettel stand. Kann keinen klaren Gedanken fassen. Scheißescheißescheiße.



Ha! Ich hab's! Hat der Heiko nicht diese dämliche Lizenz? Doch, doch. Der Heiko hat die! Hat er mal erzählt. Der Heiko macht's! Faxe ich den Pennern morgen choupo-moting um kurz vor Sechs nach Frankfurt. Der Heiko macht's, der Heiko macht's!
Auf die Schnelle noch wen anders zu kriegen, das wär auch echt eng geworden!

1 Kommentar:

Marc Logemann hat gesagt…

Tatsächlich kann man die Ereignisse um den VfL nur noch auf fatal-humorige Weise kommentieren.

Ich wäre im übrigen für ein Managerroulette. Das ist viel wichtiger als wer da gerade an der Linie steht.

Ich würde sogar Bernd Hoffmann als Manager nehmen. Eigentlich auch unseren Müllmann von den städtischen Entsorgungsbetrieben.