Dienstag, 20. Dezember 2011

wulff for president!

Wir Niedersachsen müssen zusammen halten. Christian Wulff ist seit Tagen schon Hauptdarsteller in einem Schmierenspiel, dabei hat er doch nichts verbrochen, was ihm nicht ohnehin jeder zugetraut hätte: Er will offenbar nur möglichst viele Vorteile aus möglichst vielen Freunden pressen, ein günstiges Häuschen kaufen und im Urlaub den Reichen und Schönen mimen. Und er findet sicher auch, dass er ein bisschen mehr Respekt und Dankbarkeit dafür verdient, ein so junger, kinderlieber und intengrationsbemühter Präsident zu sein.

Kann er alles haben! Vielleicht nicht als Bundespräsident, einem Amt, für das tatsächlich erst politisches Format, intellektueller Charme und moralische Integrität qualifizieren; doch es gibt doch auch noch andere Präsidentenämter, die Wulff regelrecht schmücken würde(n)!

Der VfL Osnabrück zum Beispiel. Doktor Dirk Rasch, derzeit Amtsinhaber und von vielen Seiten seit vielen Wochen einigermaßen unter Beschuss, gilt als amtsmüde; er dürfte im kommenden Jahr nach fraglos verdienstreichen 16 Jahren als Präsident abdanken.
Und der Posten im Verein ist doch nun wirklich perfekt zugeschnitten auf den schnittigen Christian Wulff: Er ist zurück in seiner Heimat; er könnte alle 14 Tage Staatsbesuch spielen und in der Innenstadt andere Präsidenten in großen Limousinen kutschieren, ohne dass ihm diesen süßen Tick jemand übel nähme; und ein Ministergesetz, das Belohnungen und Geschenke verbietet, gibt es nicht beim VfL, solange jedenfalls, wie Wulff ganz nebenbei seine spendablen Freunde für den ein oder anderen Sponsorendienst erwärmen kann: 500.000 schmal verzinste Euro für dies oder jenes könnte der Klub ganz sicher gut brauchen.

So gesehen wäre der Jobwechsel tatsächlich das beste für alle, ein Deal ohne Verlierer. Und VfL-Funktionär Dieter Prütz hat doch erwiesenermaßen ein feines Händchen für sensationelle Transfers. Vielleicht sollte er einfach mal bei Wulff anrufen, solange es noch nicht zu spät ist.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wieder eine Seite die tot ist?

Nehmt sie vom Netz!

Anonym hat gesagt…

Genau. Der Wulff passt perfekt zu Eurem Pleiteverein.